Festgeldkonto vergleichen: Geld möglichst renditeträchtig anlegen

Banken verzinsen Festgelder unterschiedlich: Bei den einen Anbietern müssen sich Sparer mit niedrigen Zinssätzen begnügen, bei den anderen streichen sie eine ansprechende Rendite ein. Deswegen sollten Anleger unbedingt das Festgeldkonto vergleichen, dieser Rechner ermöglicht das mit einem minimalen Aufwand.

Er erfordert nur zwei Angaben: Zum einen geben Interessierte den Anlagebetrag an. Zum anderen wählen sie eine Laufzeit zwischen einem Monat und zehn Jahren. Dabei sollten sie bedenken, dass sie während dieser Zeitspanne nicht an ihr Geld kommen. Zusätzlich sollten sie sich über die wahrscheinliche Zinsentwicklung informieren. Liegen die Zinsen momentan tief und steigen sie bald wieder, empfehlen sich kurze Zeiträume. Dann können sie das Geld später zu besseren Konditionen erneut anlegen. Befinden sich die Zinssätze dagegen auf einem hohen Niveau und drohen sinkende Zinsen, sollten sie sich die aktuell guten Konditionen möglichst lange sichern.

Bestätigen Nutzer die beiden Angaben, erkennen sie auf einen Blick die besten Angebote. Der Rechner gibt die Zinssätze sowie den Zinsertrag über die gesamte Laufzeit an. Sie sehen zudem, ob für das Festgeldkonto eine gesetzliche Einlagensicherung gilt. Anschließend gelangen sie mittels Link auf die Seite der ausgewählten Bank, dort können sie online sogleich die Kontoeröffnung beantragen.

Surftipps: Rahmenkredite im Vergleich